Befehl: Drucken

URL: http://www.koeber-partner.de/index.php?architektenleistungen


Sie befinden sich: Startseite » Referenzen » Leistungen » Architektenleistungen Montag, 25. September 2017clear  
clear

Architektenleistungen

Wohn- und Geschäftshaus Katharinenkirchplatz 11/ 13

Katharinenkirchplatz 2.jpg
Katharinenkirplatz 1.jpg
Katharinenkirchplatz.jpg

Vorhaben:   Sanierung und Erweiterung eines Wohn- und Geschäftshauses
 
Ort:   Brandenburg an der Havel

Leistung nach HOAI:
 

 

Objektplanung für Gebäude, Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutznachweis, SiGeKo


Bauherr:
 

 

WOBRA GmbH


Ausführungszeitraum:
 

 

2005 (Wettbewerb)

2006/ 2007 (Ausführung)

 

   

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt:   18.587,00 m³
Wohnfläche:   2.149 m²
Gewerbefläche:   1.140 m²

Gesamtkosten brutto:
 

 
2,8 Mio. EUR incl. Planung


Hinweise zum Vorhaben:

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Das in Brandenburg als „Melcherhaus“ allgemein bekannte Wohn- und Geschäftshaus aus dem Jahr 1961 wurde gemäß Ergebnis eines vorgeschalteten Wettbewerbes saniert, modernisiert und erweitert. Das Sanierungskonzept war darauf ausgerichtet, die Qualitäten des markanten Gebäudes zu erhalten und konstruktive wie gestalterische Schwächen zu beseitigen.

 

Von den geplanten neuen Bauteilen Aufzug, Eingangsbereich und Lesecafé konnte aus rechtlichen Gründen nur der Aufzug realisiert werden. In den ehemaligen Wäschetrockenräumen entstanden sehr attraktive Maisonettewohnungen. Insgesamt wurde dem Nutzungskonzept des „altenfreundlichen Wohnens“ Rechnung getragen.







Wohnhäuser Emsterstr. 1/ 3 und 5/ 7

BRB_Emster_Str._1-3_gekippt.jpg
BRB_Emsterstraße_5-7_gekippt.jpg

Vorhaben:   Sanierung mehrgeschossiger Wohnhäuser
 
Ort:   Brandenburg an der Havel

Leistung nach HOAI:
 
Objektplanung für Gebäude, Tragwerksplanung, Wärme- und Schallschutznachweis, SiGeKo

Bauherr:
 
Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg e. G.

Ausführungszeitraum:



Bauwerksdaten
 


Planung 2006/ 2007 

Realisierung 2007/ 2008


Bruttorauminhalt (BRI):
 
67.600 m³
Wohn-/ Nutzfläche:   14.100 m²
Wohnungseinheiten:   320

Gesamtkosten brutto:
 


7,0 Mio. EUR


Hinweise zum Vorhaben:

 

 

 

 

 






 

 

 

 


 


Wohngebäude in industrieller Bauweise (Mittelganghaus) von 1963 mit 160 Wohneinheiten. Sanierung der Gebäudehülle (Wärmedämmverbundsystem, Fenster, Glasfassade am Giebel, Dachdämmung, Kompletterneuerung Heizung, Lüftung, Sanitär) und der Innenflure inkl. Treppenhäuser.  Kompletterneuerung der techn. Ausrüstung.
 

Haus 1/ 3: Abbruch der Betonloggien und Neuer-richtung von Balkonanlagen.
 

Haus 5/ 7: Neuerrichtung eines Außenaufzuges für einen barrierefreien Zugang zum Erdgeschoss. Teilerneuerung Elektro- und Aufzugstechnik.







Stadtteilzentrum

Vorhaben:   Neubau Stadtteilzentrum
 
Ort:   Heiligenhaus-Selbeck

Leistung nach HOAI:
 
Objektplanung für Gebäude und Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Wärme- und Schallschutznachweis
jeweils LPH 5 - Ausführungsplanung

Auftraggeber:
 
Berger Baugesellschaft mbH Beelitz

Ausführungszeitraum:
 
2008-2009


Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   ca. 39.600,00 m³
Bruttogeschossfläche (BGF):   ca. 6.320,00 m²

Gesamtkosten brutto:
 
ca. 6,55 Mio. EUR


Hinweise zum Vorhaben:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


Generalplanungsleistung für alle Ausführungsplanungen

Verbrauchermarkt mit anspruchsvoller Gestaltung

ein- bis zweigeschossiges Gebäude in Stahlbetonstützenkonstruktion mit vorgesetzter Glasfassade

Holzlamellen und Sichtbetonplatten

aufwändige Einbindung in die Geländetopografie mit Stützwinkeln und Gabionen

Lüftungs- und Sprinkleranlage

Dachkonstruktion in Stahl, Gründach

Parkplatzgestaltung

 







Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee

LMG_1.JPG
LMG_2.JPG
LMG_Amphietheater_mit_Aula.JPG
LMG1.JPG
LMG_innen.JPG
LMG_Treppenhaus.JPG
LMG_Küche.JPG

Vorhaben:   Sanierung und Umbau Lise-Meitner-Gymnasium
 
Ort:   Falkensee

Leistung nach HOAI:
 
 
Objektplanung für Gebäude und Freianlagen/ LPH 1-8, Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen,  Tragwerksplanung/ LPH 2-6, Wärme- und Schallschutznachweis, SiGeKo
 
Bauherr:  

Stadt Falkensee


Ausführungszeitraum:
 

 

2004 - 2009
(Planung und Realisierung in 3 Jahresscheiben)

 

Bauwerksdaten

   

Bruttorauminhalt (BRI):

Nettogrundfläche (NGF):

Nutzfläche:

Verkehrsfläche:

Funktionsfläche:

 

ca. 23.250 m³

7.059 m²

5.069 m²

1.820 m²

170 m²

     
Gesamtkosten brutto:

Außenanlagen:

 

6,8 Mio. EUR

1,0 Mio. EUR

Hinweise zum Vorhaben:

 

Anbindend an eine Machbarkeitsuntersuchung erfolgte die Entwurfs- und Genehmigungsplanung für die Schule des Typs Erfurt einschl. der für die Esseneinnahme und für zentrale Schulveranstaltungen notwendigen Ergänzungsbauten.

Errichtung einer Solaranlage.

 


   







Marienbad Brandenburg

Marienbad_Eingang.JPG
Marienbad_Draufsicht.JPG
Marienbad_50-m-Halle.JPG
Marienbad_Grotte.JPG
Marienbad_Rutsche.JPG
Marienbad_Parkhaus.JPG

Vorhaben:

 

Neubau und Rekonstruktion "Marienbad"
 

Ort:   Brandenburg an der Havel


Leistung nach HOAI:

Spaßbad







Überdachung 50m-Becken


Saunaerweiterung




Parkhaus


Betreuung im laufenden Betrieb
 

 

 

Objektplanung für Gebäude und Freianlagen, Gutachten und Wertermittlung, Objektplanung für Ingenieurbauwerke, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Wärme- und Schallschutz; in Planungsgemeinschaft mit den Brandenburger Architektur- und Ingenieurbüros PAI, BAIG, Willmann GmbH


Objektplanung für Gebäude und Freianlagen, Objektplanung für Ingenieurbauwerke/ LPH 6-8

Objektplanung für Gebäudeplanung/ Entwurfsplanung in Planungsge-meinschaft mit den Brandenburger Ingenieurbüros Willmann GmbH und IFE Ingenieurbüro für Elektrotechnik

Errichtung: Objektplanung für Gebäude/ LPH 8
Sanierung: Objektplanung für Gebäude/ LPH 3-8

Objektplanung für Gebäude, Technische Ausrüstung in Planungsgemeinschaft mit dem Brandenburger Ingenieurbüro Willmann GmbH


Bauherr:
 
Zentrales Gebäude- und Liegenschaftsmanagement der Stadt Brandenburg

Ausführungszeitraum:
 
1997-2004, seit 2006 Wartungsvertrag


Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):
Bruttogeschossfläche (BGF):
Wasserfläche:
  50.180 m³
14.130 m²
2.317 m²
 
Gesamtinvestition:   19,17 Mio. EUR

Hinweise zum Vorhaben:






 


Schwimmbad bestehend aus Spaßbad mit Wasserrutsche, 25m-Becken, 50m-Becken mit verfahrbarer Überdachung, Saunabereich, einer Freianlage mit Nichtschwimmerbecken, Gastronomie und Parkhaus

 







Finanzamt Brandenburg

BRB_Finanzamt_1.JPG
BRB_Finanzamt_2.JPG

Vorhaben:   Gesamtkomplex Finanzamt Brandenburg
Konversion einer ehemaligen Kaserne
 
Ort:   Brandenburg an der Havel

Leistung nach HOAI:
 
Grundsanierung/ Neubau Verbinder: Objektplanung für Gebäude, Tragwerksplanung

Umbau/ Renovierung: Objektplanung für Gebäude/ LPH 2-8, Tragwerksplanung

Bauherr:
 
Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen Potsdam
NL Brandenburg

Ausführungszeitraum:
 
Grundsanierung/ Neubau Verbinder 1993 - 1995
Umbau/ Renovierung 2006/ 2007
     

Bauwerksdaten

Bruttorauminhalt (BRI):
Bruttogeschossfläche (BGF):

Gesamtkosten:
Grundsanierung/ Neubau
Umbau/ Renovierung

Hinweise zum Vorhaben:



 

 

 

 

 

 

 

36.230 m³ 
5.440 m²


ca. 5,5 Mio. EUR
ca. 665.000 EUR

Zwei Kasernengebäude, die ca. um 1936 erbaut  wurden, wurden grundlegend saniert und durch einen Verbinder in moderner Stahl-/ Glaskonstruktion komplettiert.

Im Jahr 2007 erfolgten nach 13 Jahren Nutzung Umbauten und Teilsanierungen.

 

 







Bürogebäude ThyssenKrupp

 
Vorhaben:
  Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes
 
Ort:   Ludwigsfelde

Leistung nach HOAI:
 

Objektplanung für Gebäude und Freianlagen/ LPH 3 (teilw.), 4-5, 
Tragwerksplanung/ LPH 2-6, Wärmeschutznachweis/ LPH 1-4

Bauherr:
 
ThyssenKrupp Umformtechnik GmbH

Ausführungszeitraum:
 
2006/ 2007
     

Bauwerksdaten

   
Bruttorauminhalt (BRI):   12.620 m³
Nutzfläche:  

1.810 m²
 

Gesammtkosten brutto:

Hinweise zum Vorhaben:



 

ca. 2,2 Mio. EUR

Der 3-geschossige, repräsentative Neubau liegt an der Einfahrt zum Betriebsgelände und ist als Kombibüro im 1,35er Raster angelegt.

Für das Tragsystem wurden überwiegend Stahlbeton-Halbfertigteile verwendet.

Die Heizung/ Kühlung des Gebäudes wurde über Bauteiltemperierung in den Betondecken realisiert.
Die sorgfältig geplante und akkurat ausgeführte Klinkerfassade hüllt den Baukörper in ein nobles Gewand.

 







 

     
free


CSS ist valide!

drupal hit counter